<< Wer mein Freund sein will, soll mich anrufen!
Evel Knievel ist tot >>

Zum Schluss kam RĂŒbery

Geschlagene fĂŒnf Stunden habe ich mich heute in der SchĂŒcoArena aufgehalten. Die 90 Minuten Fußball, die zwischendrin gespielt wurden, waren nicht so erquickend. Aber eigentlich war ich ja auch da, um Schmittis „Krombacher Fanfest“ fĂŒr die kommende ASC Aktuell kurz und klein zu fotografieren.

Das hat auch viel mehr Spaß gemacht. Und da war auch keiner blöd zu uns.

Deshalb hier mal ein paar Fotos von unter der TribĂŒne.

Susi zierte das Cover des Stadionmagazins.

Das trug sie auf dem Foto um den Hals.

Schmittis Arbeitsplatz von ganz nah und ...

... ganz weit weg.

Zuerst kam Tobias Rau zum Interview ...

... und dann RĂŒbe Kauf.

Danke an Schmitti fĂŒr die tolle Hilfe!

Ich finde, Schmitti könnte auch ruhig mal auf der anderen Seite der TribĂŒne, also von ihm aus gesehen, also, nennen wir das Kind beim Namen: auf dem Rasen moderieren ... aber wer macht dann das Fanfest?

Dieser Eintrag ist vom 02.12.2007 und gehört zu: ...
2 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?
Markus Freise schreibt dazu am 04.12.2007
Ganz. Bestimmt. Nicht.
Mischa schreibt dazu am 03.12.2007
Nennen wir das Kind beim Namen: Du!

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

2
Und? Deine Meinung? Schreib einen Kommentar!

Features:

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in EichstÀtt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.