<< Die alte Hure „Na, los! Mach' doch!“
„Lass uns doch Feinde sein“-Premierenfeier >>

The Return of the Mannschaftsgeist

Ich bin erleichtert. Nicht nur, weil diese Scheiß-Negativserie zuende ist, sondern auch weil diese Scheiß-Negativserie zuende ist. Zum einen, weil das einfach mehr Spaß macht, solche Spiele, wie das gestrige zu sehen.

Zum anderen, weil ich es doch schade finden wĂŒrde, wenn unser Trainerteam die Segel streichen mĂŒsste. (Wenn auch mir manchmal diese Zankerei da oben quer geht. Das nennt man wohl „Übersprunghandlung.“ In beiden FĂ€llen.)

Mein Optimismus, dass wir hier die richtigen Leute an der richtigen Positionen haben, hat sich bei mir endgĂŒltig manifestiert, als ich kĂŒrzlich Frank Eulberg fĂŒr die ASC Aktuell interviewt habe, und dabei die Einsicht mitnahm dass bei Arminia Bielefeld endlich ein ĂŒbergreifendes Gesamt-Konzept vorliegt, dass langfristig gedacht ist und nicht dazu gemacht wurde, mal eben den Arsch aus dem Eimer zu kriegen.

Nun verstummen die Kurzdenker und Kleingeister erst einmal, oder verlassen gleich ganz die TribĂŒne. Die „haben das zwar schon vorher gesagt“, aber auch da Unrecht behalten. Denn was die Mannschaft gestern in der 2. Halbzeit beim 3:1 gegen den 1. FC NĂŒrnberg abgeliefert hat, dass sah nach allem aus, aber nicht nach Zufall. Das war harte Arbeit im strömenden Regen. Heute, eine Berichterstattung spĂ€ter, wissen wir, dass Ernst Middendorp in der Kabine „ganz tief in die Psychokiste gegriffen hat“ (sagt Mischa am Telefon).

Ach. Es ist einfach schön zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein:

Und dass die Mannschaft die Humba „verweigert“ hat, finde ich sehr konsequent. Aus welchem Grund auch immer. Respekt oder Wut. Ich bin dabei!

P.S. Wenn Ihr in Block 2 steht und neben Euch steht so ein Typ Anfang 30 mit vorhĂ€ngender Unterlippe, Geheimratsecken, roten Herzinfarkt-Backen und Lederjacke: Geht weg! Der schreit so laut, dass einem die Ohren wegfliegen. Jedenfalls habe ich dem mitten in der 2. Halbzeit direkt ins Gesicht gebrĂŒllt, der solle seine verfluchte Fresse halten, hier wĂ€ren Leute die wollten in Ruhe Fußball gucken! So laut war der! Die nette junge Dame neben mir und vor ihm hat es mir gedankt! Er nicht. Hat aber trotzdem die Klappe gehalten. Weitestgehend.

P.P.S. Hier ein Link fĂŒr G. (siehe Kommentare) auf eine ordentliche Humba auf YouPornTube vom sagenhaften NĂŒrnberg-Spiel aus der Saison 2006/2007.

Dieser Eintrag ist vom 12.11.2007 und gehört zu: Arminia Bielefeld ...
10 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?
Der G. schreibt dazu am 15.11.2007
Ja, es ist wirklich unglaublich: Ein Spieler ĂŒberwindet die Absperrungen und macht sich eins mit den fanatisierten Massen!
War das die Humba? ... Nein, denn (es war zu befĂŒrchten) "die Humba" ist nichts anderes als der Versuch, das kölsch-karnevalistische "Humba humba tĂ€tĂ€rÀÀÀÀ" im ostwestfĂ€lischen Sektor zu etablieren (vulg.: auf die Reihen zu bringen).

Wir hatten jetzt irgendwie etwas mehr erwartet.
Markus Freise schreibt dazu am 13.11.2007
Das mit der Eingabe ist korrigiert und was eine Humba ist steht nun unter dem Artikel im P.P.S.
Der G. schreibt dazu am 13.11.2007
Was zum Deibel ist eine Humba und wraum muss man dreimal auf die Postkarte schreiben bis das der Eintrag kommt?
Bateman schreibt dazu am 13.11.2007
Das erste Heimspiel der Saison, das ich verpasst habe. Murphy's Law
@irsign schreibt dazu am 13.11.2007
Ich finde es gut, dass keine Humba gemacht wurde. Die Humba sollte auch irgendwo besonderen Spielen vorbehalten sein und nicht zu Dauereinrichtung werden. Außerdem waren die ersten 60 Minuten - bei aller Liebe - einer Humba unwĂŒrdig.
Markus Freise schreibt dazu am 13.11.2007
Ja, Mischa. Lauter als du. Und sogar ungerechter. ;-)
Little James schreibt dazu am 13.11.2007
Die zweite Halbzeit war ein wirklich gutes Spiel. Und ich kann auch verstehen, dass keine Humba kam. Bei den Pfiffen zuvor. DemnÀchst dann wieder :)
Mischa schreibt dazu am 13.11.2007
Lauter als ich, der Typ????
Markus Freise schreibt dazu am 13.11.2007
Ganz unten nicht. Aber aus Bielefelder Sicht unten genug.
Opperettenuffz schreibt dazu am 13.11.2007
Effzeh NĂŒrnberg?
Ist das nicht der WĂŒrstchenverein der ganz ganz unten im Tabellenkeller krebst?

Wer da verliert, ist selber schuld.

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

10
Und? Deine Meinung? Schreib einen Kommentar!

Features:

„Ground Zero“ auf „Mental Ground Zero“: Denn ich bin jetzt ein „Blogboy“PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.Die Toilette als Think-Tank: Wie ich herausfand, das Poetry Slams Rock-Konzerte sind. Oder Top Gun.

Das Negerköniginnenreich und Poetry Slam als Nebenstraße des GlĂŒcks

Dann wollen wir mal wieder: Meine Slam-Saison beginnt.

Kultbag vs. Urbantool Slotbar

Jeder sollte Conor Oberst hören mĂŒssen

Noch mehr Comic-Reviews ...

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

Folgen Sie der Umleitung

Der Weltmeister im Poetry Slam: Danny Sherrard

Seit Anbeginn aller Tage

Was man nicht machen sollte: „Jetzt kaufen“ drĂŒcken ohne nachzudenken

Der Soundtrack des Herbstes: Sei mein Spiegel, mein Schwert, mein Schild.

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in EichstÀtt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

Medienkonsum, Poetry, Buchse runter, Links, Die Anderen, Slam, Fotos, Bilder, ..., Internet, FrĂŒher, Illustration, Arminia Bielefeld, Apple Macintosh, Comic, Über dies, EntrĂŒmpeln, Filme, Design, Software, Sarah, Ausbildung, Hardware, Slam 2007, Musik, Mein neues Heim, Linktipp der Woche, Princes in Exile, Ich habe eine Frage, GTD, Kunst, Slam 2008, Hipster PDA, Bielefeld, Gewusst wie ..., Sophia, Sparrenblog, Englisch, Deleted Scene, Fußball, Computer, Scrivener, Rezepte ...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.