<< Über dem Tellerrand: Chris Glass
Ein schönes Osterei: James White >>

Roland und der neue Scanner

Habe mir heute einen neuen Scanner gekauft, da ich ja wieder mehr zeichnen möchte und so. Einen EPSON V200. Schönes Teil für gut 100 Euro. Habe ich mein Skizzenbuch rausgekramt und paar Dinge gefunden, die ich schon lange Scannen wollte. Hier ein erster Test.

Zum Beispiel an Hand einer Studie von Roland aus der Dunklen Turm-Saga von Stephen King, die mich daran erinnert, dass ich meinem Bruder noch ein Geschenk schulde:

Roland, August 2006

Oder diese Skizze, die bei irgendeinem Poetry Slam - ich glaube in Hagen - entstanden ist:

Poetry Slam, Winter 2007/2008

Am Ende des Skizzenbuchs war noch dieses schnell dahin geworfene Szenenbild aus meinem Roman:

Richard und Thomas, Januar 2008

Fotos scannen kann der V200 natürlich auch. (Liebe Kinder, vor den Digitalkameras gab es eine Zeit, da wurden Fotos auf Film gemacht und auf Papier ausgegeben und nicht mittels Handy und Bluetooth getauscht.) Als Beispiel zwei Fotos von unserem New York-Trip 1999: China Town und der Blick vom World Trade Center Richtung Brooklyn.

Fischstand in Chinatown, Februar 1999

Blick vom Südturm des World Trade Centers, Februar 1999

Ein erstes schnelles Abend-Fazit zum Scanner: Er macht sehr ordentliche Scans in zügiger Geschwindigkeit zu einem fairen Preis. Außerdem ist er sehr flach, so dass er auf meinem Rollwagen steht und bei Nichtbenutzung unter dem Schreibtisch verschwinden kann. Die Software ist so leicht zu bedienen wie jede Scanner-Software und bietet ausreichend Einstellungen, die ich aber für die Scans oben alle ausgelassen habe. (Ich mag keine Autokorrekturen, ich habe ja Augen und Photoshop!)

Mehr folgt.

Auch das mit dem Abbremsen.

Dieser Eintrag ist vom 25.03.2008 und gehört zu: Fotos, Bilder, ..., Hardware, Illustration ...
2 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?
Jack schreibt dazu am 18.08.2008
naperville il real estate naperville il homes for sale naperville [Dort weiterlesen]
Vanna White schreibt dazu am 22.04.2008
Thanks for the nice read, keep up the interesting posts.. [Dort weiterlesen]

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

2
Und? Deine Meinung? Schreib einen Kommentar!

Features:

„Ground Zero“ auf „Mental Ground Zero“: Denn ich bin jetzt ein „Blogboy“PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.Die Toilette als Think-Tank: Wie ich herausfand, das Poetry Slams Rock-Konzerte sind. Oder Top Gun.

Das Negerköniginnenreich und Poetry Slam als Nebenstraße des GlĂŒcks

Dann wollen wir mal wieder: Meine Slam-Saison beginnt.

Kultbag vs. Urbantool Slotbar

Jeder sollte Conor Oberst hören mĂŒssen

Noch mehr Comic-Reviews ...

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

Folgen Sie der Umleitung

Der Weltmeister im Poetry Slam: Danny Sherrard

Seit Anbeginn aller Tage

Was man nicht machen sollte: „Jetzt kaufen“ drĂŒcken ohne nachzudenken

Should I stay? Or should I go?

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in EichstÀtt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

Medienkonsum, Poetry, Buchse runter, Links, Die Anderen, Slam, Fotos, Bilder, ..., Internet, FrĂŒher, Illustration, Arminia Bielefeld, Apple Macintosh, Comic, Über dies, EntrĂŒmpeln, Filme, Design, Software, Sarah, Ausbildung, Hardware, Slam 2007, Musik, Mein neues Heim, Linktipp der Woche, Princes in Exile, Ich habe eine Frage, GTD, Kunst, Slam 2008, Hipster PDA, Bielefeld, Gewusst wie ..., Sophia, Sparrenblog, Englisch, Deleted Scene, Fußball, Computer, Scrivener, Rezepte ...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.