Seiten zum Thema „Fr��her”

29.10.2008: PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.

Es gibt Nachrichten die treffen einen unerwartet.

Es gibt Nachrichten die treffen einen unerwartet tief.

Mein Physik- und Informatik-Lehrer - damals am Gymnasium Nepomucenum Rietberg - Jürgen Liedtke ist am 23. Oktober an irgendetwas gestorben. Weiß nicht an was. Ist auch gleichgültig.

Mehr davon!

11.9.2008: Empire State of Mind
Weil der 11. September 2001 für mich mehr war als ein Tag vor CNN, hier als freie Veröffentlichung mein schon älterer Text „Empire State of Mind“. Mehr davon!

5.9.2008: Die Schlacht ums Tannhäuser Tor ist verloren
Als wir in Eurem Alter waren, da gab es noch viele tolle Dinge, die es heute nicht mehr gibt: Plattform-Videogames, Cola in Glasflaschen, Schnee und die Überzeugung, bis spätestens 2008 gäbe es riesige Raumstationen im Weltall auf denen man Urlaub machen könnte oder sein Studium oder seine Ex-Freundin hin verbannen könnte. Mehr davon!

19.8.2008: Lektion 15 des Erwachsenwerdens: Eine alte Freundin treffen

Liebe Kinder,

einst werdet Ihr so etwas wie erwachsen sein. Zumindest werdet Ihr das, was SoziopathenSozialpädagogen als Peergroup bezeichnen verlassen und Euch in alle Himmelsrichtungen verstreuen. Einige werden studieren, andere direkt losarbeiten und wieder andere den Rest Ihres Lebens Drogen konsumieren - wenn sie Glück haben. ...

Mehr davon!

4.8.2008: Heute ist das. Wie gestern.
Heute ist das alles schon fünf Jahre Vergangenheit. Mehr davon!

3.7.2008: Salz in meinen Augen

Ich hatte einen Onkel. Der hatte ein Boot.

Uncle Stan + 3.7.2008 Mehr davon!

31.5.2008: Ich hatte da ein ganz mieses Gefühl. Oder: Ich habe es gewagt, „Indiana Jones“ zu schauen.
Es war der 19. Mai 1999 als George Lucas mit seiner Selbstdemontage begann. Es war der Tag, an dem in Amerika „The Phantom Menace“, der erste Teil der Star Wars-Prequel-Trilogie, anlief und alle in sich gesteckten Erwartungen nicht erfüllte. Und dann drohte er mit „Indiana Jones 4“! Mehr davon!

9.5.2008: last.fm ist der „Thommys Plattenladen“ des Internet. Oder: Last.fm und das iPhone
Es war nur ein kleines Ladenlokal in der Gütersloher Schulstraße, in dem ich mich Anfang der 90er relativ häufig aufgehalten und gestöbert habe. Es war „Thommys Plattenladen“ und ich musste nach dem Auszug meines Bruders und dem damit verbundenen Verlust seiner ausgiebigen CD- und Plattensammlung damit beginnen, mir meine eigene aufzubauen. Mehr davon!

18.4.2008: Zeichnen, du eifersĂĽchtige Zippe!
Es war vor vier Wochen, als irgendwie alles über mir zusammenbrach wie der Himmel über Majestix. Es war alles zuviel und nichts genug und was ich dagegen tat, war mit voller Wucht auf die Bremse zu treten und alles sein zu lassen. Ganz bewusst und für mich. Ohne dabei zu verkrampfen, dogmatisch zu werden. Kein privates Sabbatical. Frei von juvenilem Pathos. Kein „Mein neues Leben XXL“. Einfach nur mal stehenbleiben und durchatmen und die Dinge zur Seite schieben, die in mir tobten: Schreiben, Live-Poetry, Arminia, Programmierung, Zeichnen. Und noch wesentliches mehr. Mehr davon!

11.4.2008: Der Narr
Ein Motiv, dass sich wie ein roter Faden durch meine Zeichnungen zieht ist die Figur des Narren. Inspiriert durch die frühen Stücke von Marillion. Dazu ein paar Fundstücke. Mehr davon!

4.4.2008: Gulasch „Bernhardine Hackenbroich“
Wenn ich - wie heute Abend - zu Hause doch einmal zum Kochen komme und eventuell sogar Besuch ansteht, dann ist es wieder an der Zeit für Omas Gulasch. Da werden dann Zwiebeln geschnitten bis die Augen bluten und Gulasch halbiert, dass einem Fleischer das Herz aufgeht. Und weil ich nach getaner Arbeit und verspeistem Ergebnis immer wieder nach dem Rezept gefragt werde, habe ich es einfach mal aufgeschrieben. Mehr davon!

3.4.2008: Aus Verzweiflung noch eine Studie: „Briefe vom Spielplatz“
Weil heute wieder so ein Tag war, an dem man eine Todo-Liste nur hat, um zu sehen, was man nicht geschafft hat als Pausenfüller ein weiteres Skizzenbuch-Funstück: Mehr davon!

1.4.2008: Chat in den 1960ern
In unseren Familien-Archiven ist dieses Fernschreiben aufgetaucht, dass beweist, dass bereits 1960 aufs heftigsten gechattet wurde: Mehr davon!

31.3.2008: Der kleine Prinz
Weiter geht es auf der Reise durch meine zeichnende Vergangenheit mit einem Fundstücke aus einer Sammelmappe. Mehr davon!

10.2.2008: Ein Tag im Zoo Hannover
Wer wie ich in der Kindheit mit Zoos konfrontiert wurde, die nur aus Gussbeton und Stahlgittern bestanden und in denen Tiere aus einer fremden Welt in viel zu kleinen Gehegen dem Wahnsinn verfallen waren, der wird im Zoo Hannover Gott sei Dank belehrt, dass es heute alles ganz anders ist. Das wirkt alles sehr liebevoll hergerichtet. Mehr davon!

20.1.2008: Du betrachtest das Leben in einem seltsam fremden Raum
Steffi und ich haben gestern Control geguckt. Den Film von Anton Corbijn über die englische Band Joy Division oder vielmehr über den Sänger Ian Curtis und seinen Konflikt zwischen Musikerleben, Krankheit und Familie.

Das war ein wirklich toller Film ... Mehr davon!

4.1.2008: Manchmal ist es nur ein Song ...

... der dich aus irgendeinem Lautsprecher anspringt. Und du hättest es nicht besser ausdrücken können, was dich wissen lässt, das alles perfekt ist:

„But if you could heal a broken heart, wouldn't time be out to charme you. Oh.“ Guns N'Roses, November Rain

Doch, Axl. Ja.

Mehr davon!

1.1.2008: Fünfeinhalb Jahre Vorsprung, ihr Qualmköppe.
Es gab mal eine Zeit, da habe auch ich geraucht. Die war sogar ziemlich lang: Fünfzehn Jahre. Begonnen hat es heimlich, im Herbst 1987 bei den Fahrradständern am Schulzentrum, zusammen mit Peter und Alexander. Dann ging das über die Jahre ganz normal weg, bis hin zu dem Moment, als ich feststellte, dass die Luft irgendwie raus ist aus der Sache. Dass ich nur noch rauchte um zu rauchen. Dass ich eigentlich nur noch rauchte. Mehr davon!

14.12.2007: Ich wĂĽnsche mir auch was. Wie Sacha.
Nicht immer nur _ben, auch der wunderbare Sacha Brohm inspiriert mal. Zum Beispiel mit dem Posting „Wunschliste“. Da schiebe ich doch gleich mal in selbiger Struktur meine Wünsche hinterher ...
Mehr davon!

6.12.2007: Von dort bis hierher in kleinen Schritten

Als wir Kinder waren

Da mussten wir RegenwĂĽrmen hinunterwĂĽrgen

Und an Elektrozäune pinkeln

Als wir Erwachsen waren

Da mussten wir heiraten

Und Kinder zeugen

Weiterzukommen

Ist immer eine Frage von Mut

Mehr davon!

1.12.2007: Evel Knievel ist tot
Und das hier, war das erste an das ich denken musste: Mehr davon!

27.11.2007: Die Welt hat ein wildes Herz
1987 habe ich ihm gesagt, C ist eine bessere Programmiersprache als BASIC.

1995 habe ich ihm gesagt, Douglas Coupland schreibt tolle BĂĽcher.

2007 habe ich ihm gesagt, Bloggen macht sĂĽchtig.

Irgendwann kauft er sich auch noch einen Mac.

Nun aber erst einmal:

Heißen wir meinen Bruder Stefan willkommen in der Blogosphäre. Mehr davon!

20.11.2007: Mother, do you think they'll drop the bomb?
Ich war 2 1/2 und die Phantom-Jäger krachten im Tiefflug über unseren Garten in der Mallinkrodtstraße in Wiedenbrück. In Furcht vor dem Russen. Dann bin ich rein. Gerannt. Über die Terasse, ins Wohnzimmer zu meiner Mutter. Und dachte ich wäre sicher.

Wir waren jung und es war Krieg. Kalt. Krieg ... Mehr davon!

18.11.2007: So here I am. Once more.

Von irgendeiner Party fuhren wir zurück. Und die eine hatte mich verschmäht. Und mein Bruder knallte die Lautstärke voll auf. Fish sang von Narren und Tränen und Spielplätzen. Ich war 16. Verstand gar nichts. Aber wusste, dass ist alles wahr.

Das war vor 20 Jahren.

Mehr davon!

16.11.2007: Schnell geschaltet, Freundchen! #4
Die Rubrik, in der die Kleinen auch mal nach vorne dürfen ... Mehr davon!

8.11.2007: Songs and Places #1: 1994
... the recklessness and water ... Mehr davon!

23.10.2007: Als Dieter Bohlen mit meiner Jugend kollidierte
Aufgewachsen bin ich nun einmal im beschaulichen Rietberg. Von dort aus radelten der Peter und ich regelmäßig dreizehn lange Kilometer, inklusive Autobahnbrücke rauf und wieder runter, nach Gütersloh. Um dort dann Stunden in der Stadtbibliothek zu verbringen und in Comics, Zeichenbüchern und Computerhandbüchern zu schmökern. Mehr davon!

Dieser Eintrag ist vom 10.07.2007 und gehört zu: ...
3 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?
Brandi schreibt dazu am 21.07.2011
I really couldn't ask for more from this artcile.
Trixie schreibt dazu am 21.07.2011
I didn't know where to find this info then kobaom it was here.
Tessa schreibt dazu am 21.07.2011
And to think I was going to talk to someone in pseron about this.

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

Features:

„Ground Zero“ auf „Mental Ground Zero“: Denn ich bin jetzt ein „Blogboy“PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.Die Toilette als Think-Tank: Wie ich herausfand, das Poetry Slams Rock-Konzerte sind. Oder Top Gun.

Das Negerköniginnenreich und Poetry Slam als Nebenstraße des Glücks

Dann wollen wir mal wieder: Meine Slam-Saison beginnt.

Jeder sollte Conor Oberst hören müssen

Noch mehr Comic-Reviews ...

FĂĽnf kleine Negerlein. Oder: Das Ende der Filmfreunde.

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

Folgen Sie der Umleitung

Der Weltmeister im Poetry Slam: Danny Sherrard

Seit Anbeginn aller Tage

Was man nicht machen sollte: „Jetzt kaufen“ drücken ohne nachzudenken

Should I stay? Or should I go?

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in Eichstätt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

Medienkonsum, Poetry, Buchse runter, Links, Die Anderen, Slam, Fotos, Bilder, ..., Internet, FrĂĽher, Illustration, Arminia Bielefeld, Apple Macintosh, Comic, Ăśber dies, EntrĂĽmpeln, Filme, Design, Software, Sarah, Ausbildung, Hardware, Slam 2007, Musik, Mein neues Heim, Linktipp der Woche, Princes in Exile, Ich habe eine Frage, GTD, Kunst, Slam 2008, Hipster PDA, Bielefeld, Gewusst wie ..., Sophia, Sparrenblog, Englisch, Deleted Scene, FuĂźball, Computer, Scrivener, Rezepte ...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.