Seiten zum Thema „Medienkonsum”

9.10.2008: Jeder sollte Conor Oberst hören müssen
Das war schon immer so: Ein Song, der in meine „All Stars“-Liste soll, muss in allererste Linie einen verflucht guten Text haben. Da kann die Musik noch so toll sein. Wenn der Text „Käse“ ist, hat die Melodie verloren. Mehr davon!

5.10.2008: Noch mehr Comic-Reviews ...
... hat mein Bruder geschrieben. Mehr davon!

2.10.2008: Was man nicht machen sollte: „Jetzt kaufen“ drücken ohne nachzudenken
Stell' dir vor, du hast einen pickepacke vollen Einkaufswagen im Apple iTunes-Store. So mit zwei Alben, sechs Einzeltiteln und sogar einem Video. Da schaust du rein und denkst: „A'nö! Will eigentlich erstmal nur den Joy Division-Song und die neue Tomte-Single haben. Mehr davon!

1.10.2008: Der Soundtrack des Herbstes: Sei mein Spiegel, mein Schwert, mein Schild.
Mehr davon!

26.9.2008: Ich bin aber auch zu gutgläubig. Oder: Was die „Fünf Filmfreunde” und Münster gemein haben.
Verdammt. Reingefallen! Mehr davon!

24.9.2008: FĂĽnf kleine Negerlein. Oder: Das Ende der Filmfreunde.
Gemeinschafts-Blogs sind im Prinzip eine feine Sache. Wenn mehrere Autoren eine Publikation befüttern, hat das zum Beispiel die Folge, dass regelmäßig neue Artikel erscheinen. Mehr davon!

11.9.2008: Kampfstern Galactica gegen Krieg der Sterne
Eigentlich mag ich ja keine YouTube-Videos posten. Aber das hier muss ich mal raushängen lassen. Klicken für Video. Mehr davon!

8.9.2008: Ein paar Comic-Empfehlungen

Eine Parallelität der Ereignisse: Nahezu zeitgleichen sind _ben, Stefan und ich auf die Idee gekommen, sich mal wieder den Comics zu nähern. Da ich damit nach meiner Meinung relativ weit fortgeschritten bin, gibt es heute auf die Schnelle mal ein paar Amazon-Links auf Comics, von denen ich meine, dass man sie gelesen haben sollte. Da Stefan gestern danach fragte, ist die Liste recht „Batman“-lastig. Aber das ist ja nicht schlimm, oder?
Mehr davon!

5.9.2008: Die Schlacht ums Tannhäuser Tor ist verloren
Als wir in Eurem Alter waren, da gab es noch viele tolle Dinge, die es heute nicht mehr gibt: Plattform-Videogames, Cola in Glasflaschen, Schnee und die Überzeugung, bis spätestens 2008 gäbe es riesige Raumstationen im Weltall auf denen man Urlaub machen könnte oder sein Studium oder seine Ex-Freundin hin verbannen könnte. Mehr davon!

3.9.2008: Ich nenne es den „Spreeblick“-Twist.

Wenn ich - im Gegensatz zum Mainstream, also: zu Volkes Stimme , ja sogar zum digitalen Feuilleton - jetzt als einziger behaupten würde, „Chrome“ wäre ein Scheiß-Betriebssystem, wäre ich dann kredibel?

Was mit Filmen geht, muss doch auch mit Software gehen.

Kann ich leider nicht, habe einen Mac. Muss warten. Mehr davon!

1.9.2008: Video: Gabriel Vetters „Der Conny ihr Pony“

Ich kann nur staunen und sagen: So super!

Mehr davon!

28.8.2008: Boah: Spore!
Vorgestern in der Mittagspause habe ich mir mal wieder eine GEE gekauft. Obwohl ich gar kein Gamer bin. Dafür fehlt mir schlicht die Zeit. Aber weil ich gerne einer wäre, kaufe ich mir eben immer solche Zeitungen und dann kann ich mitreden. Dem Geltungsdrang sei es gedankt. Mehr davon!

27.8.2008: Aggression-Mainstreaming

Wenn der Mischa sich im Sparrenblog schon politische Gedanken zum Georgien-KonfliktKrieg macht, will auch ich mal etwas anregen:

Wenn im Rahmen der neuen diplomatischen Sprache der Angriff auf deutsche Soldaten im Afghanistan-KriegEinsatz jetzt ein Anschlag ist, muss es dann auch heißen:

Der Anschlag der Allierten auf die Normandie?

Mehr davon!

24.8.2008: Melk die Kuh, bis sie tot umfällt. Oder: 24 ist auch nicht mehr das, was es nie war.

Aus Anlass, dass heute Abend die 6. Staffel von 24 endet, möchte ich Euch auf etwas hinweisen, dass ich im Rahmen meiner wiedererstarkten Comic-Leidenschaft entdeckt habe. Beim Stöbern auf dem sehr sehensweren Comic-Forum Splashcomic (das soll dann auch mein Linktipp der Woche sein) bin ich auf etwas gestoßen, von dem ich nicht weiß, warum es das gibt:

Einen „24”-Comic

Mehr davon!

22.8.2008: „It's all part of the plan.”
Mehr davon!

9.8.2008: Die Spiele mögen beginnen.
Klicken für Video. Mehr davon!

7.8.2008: Ich habe fĂĽr ein Blog bezahlt. Freiwillig.
Ich lebe mit der Überzeugung, dass etwas das gut ist auch Geld wert ist. Das liegt sicherlich in meiner kapitalisitsch, konsumorientierten Erziehung begründet. Aber vor allem in der Erfahrung, dass Dinge, die nichts kosten häufig auch nichts taugen. Oder wie mein Großvater immer sagte: „Was billig ist, ist teuer.“ Weil es schneller kaputt geht, nicht seinen Zweck erfüllt und so weiter. Mehr davon!

25.7.2008: Der groĂźe Krieg
Feldpost eines Zukünftigen Mehr davon!

10.7.2008: Nerdiges „Wir warten aufs Christkind“ ... Der iPhone AppStore ist da. Aber leer. (Update)

Oder die Frage: Wie oft habt Ihr (die Bielefelder) in durch die Fenster der „Müller Drogerie“-Filiale in der Fußgängerzone gespickert, als diese tagelang eingerichtet wurde bevor sie öffnete?

Das hier ist das gleiche nur in Computer.

(Update)

Mehr davon!

8.7.2008: Zeitvertreib mit laufenden Bildern und ZaubersprĂĽchen
Im Moment ist ja Schluss mit lustig. Kind. Renovierung. Dickes Projekt. Da bleibt keine Zeit zum Bloggen. (Ist irgendwem außer mir aufgefallen, dass es diese Woche keinen Linktipp gab?) Und weil ich auch immer zu müde bin zum Lesen abends, gucke ich Filme. Mehr davon!

26.6.2008: Sich wie ein kleiner Junge fĂĽhlen ...
... und sich gut dabei fühlen. Mehr davon!

25.6.2008: Take me to the place where the white boys dance ...

... take me to the place where they run and play ...

Los! Ein malZwei mal noch Jungs!

 

Mehr davon!

21.6.2008: Wird Heath Ledger der beste Joker bislang?

Es sind nur noch wenige Wochen, bis The Dark Knight in den deutschen Kinos durch Gotham City flattert. Die Vorfreude ist ungebrochen oder erhöht sich täglich.

Vor allem bin ich auf Heath Ledger als Joker gespannt. Die Eindrücke aus dem Trailer lassen Großes erahnen.

Mehr davon!

20.6.2008: Zum Wochenende ein Youtübchen: „Ferris macht blau“ zum Drama umgeschnitten
Bei den Fünf Filmfreunden bin ich auf dieses wunderbare Mashup von Ferris macht blau, einem der großen Filme der Achtziger gestoßen. Mehr davon!

19.6.2008: Scaffolding: Wie man die Dinge geregelt kriegt, die einen davon abhalten, die Dinge geregelt zu kriegen.

Prokrastination. Diese Unart, die immer mehr Bedeutung gewinnt. Sie beschreibt die Dinge, die uns von der Arbeit abhalten, von den Dingen die wir eigentlich erledigen sollten. War Prokrastination früher noch ein kurzes und verschmerzbares Schwätzchen in der Teeküche, ernährt sich dieses Monster heute von Moorhühnern, E-Mails, Social Networks und eine Flut an News und Informationen die über uns hereinbricht und in die wir abtauchen, den Blick auf das Wesentliche verlierend.

Aber soweit muss es nicht kommen, wenn man sich Werkzeuge zu Hilfe nimmt, mit denen man das in den Griff bekommen kann. Mehr davon!

16.6.2008: Linktipp der Woche: „Mein Name ist Jack Bauer ...”
Nachdem die Mädels ausgecatwalked haben, geht's gleich weiter mit der nächsten Suchtserie! Jack Bauer ist zurück und zeigt den Terroristen dieser Welt, dass man auch ohne Schlaf gerecht sein kann ... Mehr davon!

13.6.2008: Vom Nicht-Bloggen.
Mein Gott! Seit fünf Tagen habe ich keinen neuen Blog-Beitrag geschrieben und auch heute wird nichts ordentliches dabei herumkommen. Das wäre alles nicht so schlimm, wenn ich alleine damit wäre. Aber scheinbar geht es anderen auch so. Mehr davon!

7.6.2008: Techniktipp zur EM: Fernsehen ĂĽber Zattoo
Für alle, die das noch nicht kennen, ist die EM eine passende Gelegenheit, damit anzufangen: Fernsehen über den Rechner mittels Zattoo. Mehr davon!

1.6.2008: Doppel-Linktipp der Woche: Nie mehr schlechte Filme schauen

Einen Fünfer für's Phrasenschwein: Geschmack ist subjektiv. Auch und besonders bei Filmen. Nehmen wir zum Beispiel mein letztes Posting über Indiana Jones. Hätte ich der Rezension von Batzmann im wunderbaren Film-Blog „Die Fünf Filmfreunde“ ohne Weiteres geglaubt, wäre ich wohl auf keinen Fall ins Kino, zumindest nicht in „Königreich des Kristallschädels“ gegangen. Bin ich aber. Warum?

Mehr davon!

31.5.2008: Ich hatte da ein ganz mieses Gefühl. Oder: Ich habe es gewagt, „Indiana Jones“ zu schauen.
Es war der 19. Mai 1999 als George Lucas mit seiner Selbstdemontage begann. Es war der Tag, an dem in Amerika „The Phantom Menace“, der erste Teil der Star Wars-Prequel-Trilogie, anlief und alle in sich gesteckten Erwartungen nicht erfüllte. Und dann drohte er mit „Indiana Jones 4“! Mehr davon!

30.5.2008: Nur weil ich etwas wissen kann, heißt das nicht, dass ich es wissen will. Oder: M. ruft an.
So ein Festplattenrekorder ist eine feine Sache. Vor allem im Sommer, wenn man häufig abends länger raus ist. Dann nimmt man einfach seine Lieblingsserie auf und kann sofort nach dem nach Hause kommen anfangen zu schauen - das heißt „Time Shift“. So auch wir gestern. Erst bei Freunden im Garten gesessen, dann gegen 21 Uhr 30 nach Hause und unsere Mädels auf PRO7 schauen. Nach wenigen Minuten wurden wir gestört... Mehr davon!

22.5.2008: Draw yourself as a Teen

Das Stöckchen durch die Blogszene geworfen werden ist ja nichts neues. Heute will ich da aber mal mitmachen und ein Stöckchen aufnehmen, dass mir nicht zugeworfen wurde, sondern dass ich im Blog-Wald aufgelesen habe. Es war bei e13.de: Draw yourself as a Teen.

Okay. Mache ich!

Mehr davon!

12.5.2008: Linktipp der Woche: Und was ist Dein Geheimnis?
Der Linktipp in dieser Woche plaudert andern Leute Geheimnisse offen aus. Mehr davon!

9.5.2008: last.fm ist der „Thommys Plattenladen“ des Internet. Oder: Last.fm und das iPhone
Es war nur ein kleines Ladenlokal in der Gütersloher Schulstraße, in dem ich mich Anfang der 90er relativ häufig aufgehalten und gestöbert habe. Es war „Thommys Plattenladen“ und ich musste nach dem Auszug meines Bruders und dem damit verbundenen Verlust seiner ausgiebigen CD- und Plattensammlung damit beginnen, mir meine eigene aufzubauen. Mehr davon!

5.5.2008: Frührentner zeigt sich großherzig: Die NIN „verschenken“ Musik
Die NIN verschenken Musik. Ich halte die Argumentation für verlogen. Warum steht hier. Mehr davon!

2.5.2008: Gregory Crewdson. Oder: Ich habe Zuckermäuse im Regen schmelzen gesehen
Die Bilder des amerikanischen Künstlers Gregory Crewdson sind einzigartig. Und das hat mehr als nur einen guten Grund. Mehr davon!

28.4.2008: „Ich weiß, ich weiß, der King ist der König ...”
„Das wars“ schrieb Schmitti per SMS, Mischa wäre aus unserem Goldbach-Bundesliga-Studio fast achtkanting rausgeflogen wegen Miesmacherei und was der Zweetz gesagt hat, will ich gar nicht wissen. Mehr davon!

25.4.2008: Ich hasse Garfield. Andere auch.
Mehr davon!

14.4.2008: Wenn Star Wars von Fritz Lang wäre ...
... dann würde es vielleicht so aussehen, wie die Figuren von jemandem, der Sillof als Pseudonym trägt. Mehr davon!

1.4.2008: Chat in den 1960ern
In unseren Familien-Archiven ist dieses Fernschreiben aufgetaucht, dass beweist, dass bereits 1960 aufs heftigsten gechattet wurde: Mehr davon!

30.3.2008: Dann muss man auch mal den Bock umstoĂźen, oder wie das heiĂźt ...
... und was heißt das eigentlich? Und überhaupt: Fällt das 2 zu 0, dann geht das Spiel hier ganz anders aus. Wie die Saison ausgeht, kann mit dem Tabellenrechner auf sport1.de toll ausrechnen. Mehr davon!

24.3.2008: Ein schönes Osterei: James White
Ostern ist vorbei und ich habe trotzdem noch das hier für Euch gefunden. Ein Interview mit James White. Der macht ganz wundervolle Designs. Das wollte ich teilen. Und der Name seines Blogs signalnoise.com kam mir auch irgendwie bekannt vor. Mehr davon!

20.3.2008: Schon gefunden: Zwei Ostereier von mir für Euch Häschen.
Weil einige nach dem letzten Wortpalast nach meinem „Abseits“-Text fragten, habe ich den nun pünktlich vor unserem morgigen „Best of Wortpalast“ (ab 21 Uhr in der Hammer Mühle, Eintritt frei) online gestellt. Mehr davon!

20.3.2008: Markus macht das Leben leichter. Heute: Gekaufte Musik in iTunes finden und Kruppzeug loswerden.
Nachdem aus dem gestrigen Abend dank meines Ungeschicks fast eine Nacht wurde, will ich nun auf Nummer sicher gehen, und zumindest meine im iTunes-Store gekaufte Musik schön altmodisch auf CDs archivieren. Mehr davon!

19.3.2008: Gute Nacht, Musik!

Wenn man auf die Anzeige in iTunes starrt, die einem sagt:

Alle (0 Genres)
Alle (0 Interpreten)
Alle (0 Alben)

...

Mehr davon!

17.3.2008: Waiting for the diary self penned!
Das ist nun wieder einer von diese Blog-Posts, die vermutlich eine Absprungrate von irgendwas bei 100% haben werden. Aber dennoch muss ich meine Freude über die folgenden Zeilen aus einer E-Mail unseres verehrten Musikers Derek W. Dick, besser bekannt als Fish, besser bekannt als ehemaliger Lead-Sänger von Marillion, öffentlich zum Ausdruck bringen: Mehr davon!

10.3.2008: Mischa sagt mal wieder was ich denke
Auf das folgende Sparrenblog-Posting hat Mischa mich mit den Worten ...

„Das habe ich auch ein kleines bisschen für Dich geschrieben.”

... hingewiesen. Recht hat er. Mehr davon!

10.3.2008: Why so serious?
Bevor ich ab morgen hier meine Eindrücke vom iPhone poste (YES!), schnell noch den aktuellen, etwas umfassenderen Trailer zu meinem Film-Event des Jahres. (Darauf freue ich mich wie ein kleiner Junge.) Mehr davon!

7.3.2008: Ich war ja mal im Fernsehen. Jetzt im Internet.
So ist das mit den Blog-Lesern. Kaum geht man mal eine Woche in den Urlaub, gehen die Besucher-Zahlen zurück. Kaum schreibt man nichts Aktuelles, wollen sie nichts mehr von einem wissen. Wofür hat man eigentlich ein Archiv? Aber ich kriege Euch, ich kriege Euch alle zurück.

Weil ihr vielleicht meinen Auftritt bei SAT.1-Comedy sehen möchtet. Mehr davon!

7.3.2008: Also. Wenn mich einer fragt, sage ich ...
Wanda! Mehr davon!

25.2.2008: Huch. WATCHMEN-Verfilmung gefunden.
Auf der Suche nach einem bezahlbaren Exemplar der Ultimate Edition von WATCHMEN bin ich am Wochenende auf die Info gestoßen, dass dieses zweitbeste* Comic aller Zeiten verfilmt wird. Super!...? Mehr davon!

24.2.2008: Dante Alighieri zum Zustand von Arminia Bielefeld
Ich habe mal ein Bild gemalt, mit Anfang 20, da war ich unglücklich verliebt und drauf war ein weinender Narr, der sich eine lachende Maske abnahm und drunter stand ein Zitat von Dante Alighieri: Mehr davon!

22.2.2008: Hallo Oma! Hallo Opa!
Würden Sie noch leben, würden Sie mich vermutlich heute Nachmittag im Fernsehen sehen. Denn wie Mischa im Sparrenblog schon richtig schreibt, werden er und ich heute im Rentner-Format „SAT.1 17:30Live“ zu sehen sein. Als kleiner Teaser zur Doku-Reihe „Slam-Tour mit Kuttner“ die ab Sonntag im Pay-Kanal „SAT.1-Comedy“ ausgestrahlt wird. Mehr davon!

18.2.2008: Ich bin ein Werbeblock: Ich und PRO7 und SAT.1
Am kommenden Sonntag um 20 Uhr 15 ist es (endlich) soweit: SAT.1-Comedy wird den Slam aus Hannover ausstrahlen. Ich weiß mittlerweile sicher, dass ich dabei sein werde. Mehr davon!

15.2.2008: Ich bin so gut wie (un)tot.
Mehr davon!

15.2.2008: Lass uns doch (einfach so) Freunde sein

Ich habe ja so meine eigene Meinung zu Communities wie MySpace und StudiVZ.

Ein netter Artikel mit vielen Statistiken über Nutzung und Sinn und Unsinn von Communities und Sozialen Netzwerken bei SPIEGEL ONLINE unterstreicht meine Mutmaßungen.

Mehr davon!

12.2.2008: Das ist dann nun bestätigt.
Wer mich mag*, rennt noch heute Abend los zu SATURN oder sonstwo, holt sich den entsprechenden Anschluss, Dekoder und was er sonst noch braucht und schaut am 24. Februar um 20 Uhr 12 SAT.1 Comedy. Mehr davon!

8.2.2008: Gastarbeiterbeitrag
Mischa und ich sind schon wieder einer Meinung.

Aber diesmal war er schneller. Mehr davon!

5.2.2008: Bild 15 von 20
Wenn man die Bilder deuten darf sind dabei: Sulaiman Masomi, Tobias Kunze, Mischael-Sarim Vérollet, Micha-El Goehre und: Ich.

Toll.

Hat einer SAT.1-Comedy? Mehr davon!

4.2.2008: Genau jetzt dort.
Eben mit Steffi telefoniert wegen einem Haus und dabei natürlich mit Google-Maps geschaut, wo das liegt. Dann ins Plaudern gekommen und dabei wahllos rumgeklickt. Mehr davon!

4.2.2008: Die Schönheit der Chance: Microsoft klaut Yahoo!
Hat sich Obi-Wan so gefühlt, als Anakin sich der dunklen Seite der Macht ergab und in seinem feschen schwarzen Anzug als Darth Vader davon segelte? Hat er sich vielleicht sogar yoda-grün geärgert, ihn nicht doch in einen Lava-Tümpel geschubst zu haben?

So, wie sich vielleicht die Jungs bei GOOGLE! Ende vergangene Woche gefühlt haben, als es durch die Presseticker ratterte:

Microsoft kauft Yahoo! Mehr davon!

1.2.2008: It was the summers of '71 ... to 2007
Mein heutiger Beitrag ist ein Kommentar auf einen Beitrag von Mischa im Sparrenblog. Deshalb steht hier nur ganz wenig und der Rest unter dem Artikel „Coming of age“.

(Hatte ich schon erwähnt, dass das neue Sparrenblog-Design sehr hübsch ist.)

Wenn ihr was dazu sagen wollt, tut es also bitte dort.

Ich bin da Kumpel! Mehr davon!

30.1.2008: Vier Links fĂĽr ein Halleluja! (30.1.2008)
Lange keine Links mehr gepostet. Und weil mir immer noch die Muße fehlt, was langes zu schreiben, hier einfach mal wieder ein paar spannende Dinge, die mir in den vergangenen Tagen und Wochen untergekommen sind. Spaß! Mehr davon!

25.1.2008: „Wer bist du?“ ... von den Figuren.
Wenn man über das Schreiben einer Kurzgeschichte hinaus geht, muss man sich zwangsweise irgendwann Gedanken über die Figuren seines Romans machen. Denn hat man in einer kurzen Erzählung eventuell gar nicht den Raum, Charaktere groß zu entwickeln, hat man damit auch nicht zwingend die Notwendigkeit, diese in jeder Konsequenz zu kennen. (Klugscheißer-Abwehrmodus: Ich weiß, es ist dennoch hilfreich!)

Bei einem Roman ist das aber in jedem Fall anders! Hier wird den Figuren viel mehr Gelegenheit gegeben sich zu entfalten. Zu Handeln. Zu Reden. Zu interagieren. Und Fehler zu machen. Unglaubwürdig zu werden.... Mehr davon!

20.1.2008: Du betrachtest das Leben in einem seltsam fremden Raum
Steffi und ich haben gestern Control geguckt. Den Film von Anton Corbijn über die englische Band Joy Division oder vielmehr über den Sänger Ian Curtis und seinen Konflikt zwischen Musikerleben, Krankheit und Familie.

Das war ein wirklich toller Film ... Mehr davon!

17.1.2008: The truth is out there in Hannover
Ich fahre jetzt dann mal los zum MACHT WORTE!-Slam nach Hannover. Das ist einer meiner liebsten. Aber heute ist das alles anders. Denn heute zeichnet SAT.1 Comedy da für die neue Sendung „Slam Tour“ auf. Mehr davon!

15.1.2008: ... and forge yourself one.
Oliver Wagner und Benjamin Birkenhake haben es mir in meiner Blogroll vorgemacht. Da wollte ich nicht nachstehen.

Man nehmen sich Photoshop oder einen beliebingen Klon und ... Mehr davon!

9.1.2008: Bill Gates geht. Wen kĂĽmmert es?

Das habe ich gestern gedacht: Dass da einer der großen, wenn nicht der größte Player der IT-Industrie der vergangenen zwei Jahrzehnte abtritt und die Gesellschaft dafür nur ein müdes Gähnen übrig hat ...

Mehr davon!

8.1.2008: Sehr befreiend: Ein Film wie eine Lobotomie!
Gestern habe ich einen der dümmsten Filme aller Zeite gesehen: Transformers. Ganz viele Fehler drin, Figuren, die in Schubladen gehören die gar nicht groß genug sein können, Product-Placement, dass so offensichtlich ist, dass man sich sogar als Zuschauer schämt. Ach. Das kann man endlos fortführen. Muss man sich sowas antun? ... Ja! Mehr davon!

7.1.2008: So war's gemeint. So war's erdacht. Diesmal echt.
Mehr davon!

4.1.2008: Manchmal ist es nur ein Song ...

... der dich aus irgendeinem Lautsprecher anspringt. Und du hättest es nicht besser ausdrücken können, was dich wissen lässt, das alles perfekt ist:

„But if you could heal a broken heart, wouldn't time be out to charme you. Oh.“ Guns N'Roses, November Rain

Doch, Axl. Ja.

Mehr davon!

1.1.2008: Fünfeinhalb Jahre Vorsprung, ihr Qualmköppe.
Es gab mal eine Zeit, da habe auch ich geraucht. Die war sogar ziemlich lang: Fünfzehn Jahre. Begonnen hat es heimlich, im Herbst 1987 bei den Fahrradständern am Schulzentrum, zusammen mit Peter und Alexander. Dann ging das über die Jahre ganz normal weg, bis hin zu dem Moment, als ich feststellte, dass die Luft irgendwie raus ist aus der Sache. Dass ich nur noch rauchte um zu rauchen. Dass ich eigentlich nur noch rauchte. Mehr davon!

18.12.2007: Der Herzenswunsch der kleinen Anna-Maria
Regelmäßig höre ich WDR 5. Das möchte ich auch einfach mal zugeben. Zum einen schalte ich ein, weil man dort umfassender informiert wird als im Rest des Radios. Zum anderen, weil ich noch immer nicht begriffen habe, weshalb unter jedem noch so unbedeutenden Wortbeitrag ein Soundteppich liegen muss. (Wieviel Eindrücke auf einmal kann ein Hirn eigentlich verarbeiten ohne die Konzentration auf das wesentliche zu verlieren?) Mehr davon!

17.12.2007: For the love, not the money ...
Letztlich stellt sich die Frage: Wenn ich bereit bin, meinen Content bereit zu stellen, damit er remixed werden kann, weshalb brauche ich dann ĂĽberhaupt noch so etwas wie eine Lizenz. Mehr davon!

16.12.2007: Nachts sind alle Katzen grau. Nur anders.
Man lernt ja nie aus. Das weiß man ja. Erfahren musste ich diese Wahrheit wieder an diesem Wochenende. Da lag bei Katrin und Wolfgang das c't Sonderheft „Digitale Fotografie“ herum. Habe ich ein wenig drin geblättert und fand es recht interessant. Also habe ich es mir gekauft und die 8,50 Euro bislang nicht bereut. Ganz im Gegenteil. Mehr davon!

14.12.2007: Ich wĂĽnsche mir auch was. Wie Sacha.
Nicht immer nur _ben, auch der wunderbare Sacha Brohm inspiriert mal. Zum Beispiel mit dem Posting „Wunschliste“. Da schiebe ich doch gleich mal in selbiger Struktur meine Wünsche hinterher ...
Mehr davon!

4.12.2007: ARTE erklärt Poetry Slam und ruft auch noch dazu auf
Verdammt, noch eins. Obwohl in der Slamily deutlich darauf hingewiesen wurde, habe ich das Slam-Special auf ARTE verpasst. Ich habe zur Zeit einfach zu viel um die Ohren und es wird dringend Zeit mal Platz in der RĂĽbe zu machen. Mal schauen, welche Projekte ich aus meinem kreativen HeiĂźluftballon in die Tief stĂĽrze. Mehr davon!

3.12.2007: Wer mein Freund sein will, soll mich anrufen!
Mach' ich auch nicht mehr. Mehr davon!

29.11.2007: Das Talent in die Arena werfen

Da ruft mich am Mittwoch der Jan von Talentarena an und fragt, ob ich Bock hätte auf deren PortalCommunityWebsite ab heute gefeatured zu werden. Nachdem ich mir angesehen habe, was die machen und wer sich da noch so tummelt, habe ich gesagt:

Ja!

Mehr davon!

26.11.2007: Warum Apple einfach cooler ist als ...
Dieses Detail zur Neuausrichtung der in Deutschland noch immer vermissten Apple Retail Store finde ich sehr angenehm: Mehr davon!

18.11.2007: So here I am. Once more.

Von irgendeiner Party fuhren wir zurück. Und die eine hatte mich verschmäht. Und mein Bruder knallte die Lautstärke voll auf. Fish sang von Narren und Tränen und Spielplätzen. Ich war 16. Verstand gar nichts. Aber wusste, dass ist alles wahr.

Das war vor 20 Jahren.

Mehr davon!

15.11.2007: 365 Days of Night. Oder: Die Umnachtung des Wolfgang Thierse
Zugegeben: In Ludwigshafen sitzen gelassen werden ist wirklich keine Wonne. Aber so ein Satz geht zu weit. Ganz gleich, aus welchem Zusammenhang der gerissen wurde. So einen Zusammenhang kann es gar nicht geben, dass der passt. Mehr davon!

14.11.2007: Der Mobile-Phone-Markt steht unter Dampf
GOOGLE! stellt Android vor. Das wird Apple Angst machen. Und Microsoft hoffentlich den Kopf kosten. Mehr davon!

9.11.2007: Finn-Ole Heinrich, Räuberhände
Das kennt jeder: Diesen Moment im Kino, mitten in diesem besonderen Film, in dem diese eine Sache passiert und der ganze Saal raunt. Man möchte aufspringen und applaudieren. So ein Moment habe ich tatsächlich beim Lesen von Finn-Ole Heinrichs Debüt-Roman „Räuberhände“ erlebt. Mehr davon!

7.11.2007: Schreck vorm ersten Kaffee!
Gestern morgen legte Steffi die Neue Westfälische auf den Frühstückstisch, da sah ich den Aufmacher und das Bild daneben und dachte: „Hucha! So weit ist es schon gekommen ...” Mehr davon!

5.11.2007: 28 Days Later
Eigentlich wollte ich den nicht gucken, weil mir mal einer gesagt hat, der hätte noch nie so einen Quatsch gesehen. Aber dann habe ich bei _ben die Mini-Rezension gelesen und dann kam der im Fernsehen und ich habe den aufgenommen. Und nachdem ich Samstag das Leverkusen-Spiel gesehen und danach den ganzen Tag an der nächsten ASC Aktuell gearbeitet habe, dachte ich, nach so viel Arminia kann der Film nun so gruselig auch nicht mehr sein. Mehr davon!

2.11.2007: 50 Wege zu einem brauchbaren Blog
„Alles richtig gemacht!“ ist mein Fazit, nachdem ich Skellis Blogging „50 Tips to Unclutter Your Blog“ gelesen habe. Mehr davon!

29.10.2007: ... [Virtuelle Schweigeminute]
Evelyn Hamann ist tot.
Mehr davon!

12.10.2007: Release-Party zu Mischas Roman
Nachdem Sacha nicht müde wird, auf seine Party hinzuweisen, ist auch Mischa nun in den Reigen eingestiegen. Geht es bei ersterem schlicht um einen Geburtstag, geht es bei Mischa um sein erstes Baby, seinen ersten Roman mit dem Titel „Lass uns doch Feinde sein.“ Mehr davon!

9.10.2007: Trailer zu Finn-Ole Heinrichs Roman „Räuberhände“
Was ist das für eine scheißengeile Idee? Buchtrailer! Wenn die dann noch so schön gemacht sind, wie die zu Finn-Ole Heinrichs kommendem Roman „Räuberhände“ kann man nicht umhin, das Buch umgehend zu bestellen. Mehr davon!

8.10.2007: Kinder haben ist toll. Fakt #1.

Abends in der Küche sitzen und Biene Maja-Kassetten hören.

„Ein Freund ist der teuerste Schatz.“ Willi

Mehr davon!

2.10.2007: Und die andere Brille bloggt „remote“.
Ob Mischa in diesem Jahr den Stress scheut oder in Sorge ist, nicht genügend Online-Präsenz zu haben, zumal wir in unterschiedlichen Hostels untergebracht sind, weiss ich nicht. Ganz persönlich bloggen will er jedenfalls nicht aus Berlin. Mehr davon!

29.9.2007: Feministische StilblĂĽte oder nur am Tellerrand verfangen?

Gestern in der BRIGITTE geblättert. Beim Anlesen eines Artikels über die bolivianische Frauenrechtlerin Casimira Rodriguez stand dann in einer den Artikel flankierenden Infokästen dieser wundervolle Satz unter der Überschrift „Frauen und Chancengleichheit - Die Fakten”:

[...] 51% aller Mütter arbeiten nicht, bevor ihr Kind nicht in die Schule geht. [...] Alena Schröder für BRIGITTE

Mehr davon!

28.9.2007: Damals im Fernsehen

Was ich mich ja mittlerweile seit Tagen frage ist: Wo liegt eigentlich „Burma“?

Mehr davon!

24.9.2007: „Was hast du gesagt? Arschloch!? Du F*tze!“
Zugegeben: Viel Arbeit in der Agentur, Ehrenamt für Arminia, Romanschreiben, Auftreten, Schlafen. Da bleibt manchesmal die liebe Beziehung auf der Strecke. Umso mehr freut man sich dann auf gemeinsame Zeit und darauf seit gefühlten 99 Jahren mal wieder auf einen gepflegten Videoabend auf dem Sofa mit einem netten Film. Mehr davon!

Dieser Eintrag ist vom 10.07.2007 und gehört zu: ...
3 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?
Brandi schreibt dazu am 21.07.2011
I really couldn't ask for more from this artcile.
Trixie schreibt dazu am 21.07.2011
I didn't know where to find this info then kobaom it was here.
Tessa schreibt dazu am 21.07.2011
And to think I was going to talk to someone in pseron about this.

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

Features:

„Ground Zero“ auf „Mental Ground Zero“: Denn ich bin jetzt ein „Blogboy“PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.Die Toilette als Think-Tank: Wie ich herausfand, das Poetry Slams Rock-Konzerte sind. Oder Top Gun.

Das Negerköniginnenreich und Poetry Slam als Nebenstraße des Glücks

Kultbag vs. Urbantool Slotbar

War eine Woche offline im Urlaub in Belgien

Empire State of Mind

Neuer Text: Sommerknie

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

Folgen Sie der Umleitung

Der Weltmeister im Poetry Slam: Danny Sherrard

Seit Anbeginn aller Tage

Should I stay? Or should I go?

Lektion 15 des Erwachsenwerdens: Eine alte Freundin treffen

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in Eichstätt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

Medienkonsum, Poetry, Buchse runter, Links, Die Anderen, Slam, Fotos, Bilder, ..., Internet, FrĂĽher, Illustration, Arminia Bielefeld, Apple Macintosh, Comic, Ăśber dies, EntrĂĽmpeln, Filme, Design, Software, Sarah, Ausbildung, Hardware, Slam 2007, Musik, Mein neues Heim, Linktipp der Woche, Princes in Exile, Ich habe eine Frage, GTD, Kunst, Slam 2008, Hipster PDA, Bielefeld, Gewusst wie ..., Sophia, Sparrenblog, Englisch, Deleted Scene, FuĂźball, Computer, Scrivener, Rezepte ...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.