<< Ego-Premium-Content: Slam 2008, ich komme.
Heute ist das. Wie gestern. >>

Ich brauche einfach mehr ... Raum für mich.

In einem sehr interessanten Artikel über Motivation habe ich mal gelesen, dass man seine Ziele laut rausposaunen soll, um sich selbst einem gewissen Druck auszusetzen.

"None of us likes to look bad in front of others. We will go the extra mile to do something we’ve said publicly. For example, when I wanted to run my first marathon, I started writing a column about it in my local daily newspaper. The entire island of Guam (pop. 160K) knew about my goal. I couldn’t back down, and even though my motivation came and went, I stuck with it and completed it." Leo Babauta, zenhabits.net

Dann hat mich mal jemand gefragt, weshalb ich immer alles hier breit treten muss, was ich so tue oder zu tun gedenke.

„Warum?” F.

Das erstere muss ich erst nochmal überdenken und das andere sowieso. Bis dahin tröte ich einfach leise ohne Posaune.

Will ja kein Jericho. So:

Da ist die eine Renovierung sozusagen beendet (bis auf weniges), da hämmert gleich die nächste an meine Schädeldecke. Es ist einfach zu eng für vieles. Ich brauche Platz!

Mehr demnächst hier. Weil es hier am besten „hinpasst”.

Noch einer schrieb, das wäre Trend. Da will ich mitmachen. Bin so einer.

@Mischa: Bezüglich unserer Diskussion kürzlich und meinem Statement, ich wolle nur noch Premium-Content bringen: Bald.

Dieser Eintrag ist vom 05.08.2008 und gehört zu: Fotos, Bilder, ..., Über dies, Buchse runter, Illustration ...
1 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?
torrents free schreibt dazu am 18.08.2008
agree [Dort weiterlesen]

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

1
Und? Deine Meinung? Schreib einen Kommentar!

Features:

„Ground Zero“ auf „Mental Ground Zero“: Denn ich bin jetzt ein „Blogboy“PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.Die Toilette als Think-Tank: Wie ich herausfand, das Poetry Slams Rock-Konzerte sind. Oder Top Gun.

Das Negerköniginnenreich und Poetry Slam als Nebenstraße des Glücks

Dann wollen wir mal wieder: Meine Slam-Saison beginnt.

Kultbag vs. Urbantool Slotbar

Jeder sollte Conor Oberst hören müssen

Noch mehr Comic-Reviews ...

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

Folgen Sie der Umleitung

Der Weltmeister im Poetry Slam: Danny Sherrard

Seit Anbeginn aller Tage

Was man nicht machen sollte: „Jetzt kaufen“ drücken ohne nachzudenken

Der Soundtrack des Herbstes: Sei mein Spiegel, mein Schwert, mein Schild.

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in Eichstätt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

Medienkonsum, Poetry, Buchse runter, Links, Die Anderen, Slam, Fotos, Bilder, ..., Internet, Früher, Illustration, Arminia Bielefeld, Apple Macintosh, Comic, Über dies, Entrümpeln, Filme, Design, Software, Sarah, Ausbildung, Hardware, Slam 2007, Musik, Mein neues Heim, Linktipp der Woche, Princes in Exile, Ich habe eine Frage, GTD, Kunst, Slam 2008, Hipster PDA, Bielefeld, Gewusst wie ..., Sophia, Sparrenblog, Englisch, Deleted Scene, Fußball, Computer, Scrivener, Rezepte ...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.