<< Dante Alighieri zum Zustand von Arminia Bielefeld
Der Eee PC ist das, was das Air gerne wÀre [Update] >>

Hallo Oma! Hallo Opa!

Würden Sie noch leben, würden Sie mich vermutlich heute Nachmittag im Fernsehen sehen. Denn wie Mischa im Sparrenblog schon richtig schreibt, werden er und ich heute im Rentner-Format „SAT.1 17:30Live“ zu sehen sein. Als kleiner Teaser zur Doku-Reihe „Slam-Tour mit Kuttner“ die ab Sonntag im Pay-Kanal „SAT.1-Comedy“ ausgestrahlt wird.

Der Dreh zu dem heutigen 2-minüter war sehr aufregend, erinnerte mich häufig an die Jahre in Verl, als ich Teil eines solchen Haufens war und führte mich vom Siegfriedplatz mit der Linie 4 zur Uni und dann in meine „Schreibstube“ in der Arndstraße, das „Café Berlin“. KrönendeUnschöner Abschluss war dann der Bunkerslam, wo ich mit meinem neuen Text „Geliebte Pandora“ auf die Nase gefallen bin. (Slam-Regel Nummer 1: Lerne Deinen Text! ... Slam-Regel Nummer 2: Noch besser ist es sogar, den Text erst richtig fertig zu schreiben ... Slam-Regel Nummer 3: 1 und 2 gelten nicht, wenn sich das Fernsehen kurzfristig ansagt.)

Ich bin gespannt, wie sie das Konzept „Ein Slam-Text entsteht“ in zwei Minuten inkl. zwei Autoren unterbringen konnten.

Also: Wer Kabel hat, ab 17 Uhr 30 SAT.1 gucken. Auch, wenn Du unter 65 bist. Mischa macht zwar auch darauf aufmerksam, dass Schichtarbeiter zur Sende-Zielgruppe zählen. Aber wer um 17 Uhr 30 zu Hause ist, der ist das ja auch.

Oder Student.

Dieser Eintrag ist vom 22.02.2008 und gehört zu: Poetry, Fotos, Bilder, ..., Slam, Die Anderen, Medienkonsum ...
1 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?
peter schreibt dazu am 23.02.2008
vorsicht, baum! schöner bericht :-)

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

1
Und? Deine Meinung? Schreib einen Kommentar!

Features:

„Ground Zero“ auf „Mental Ground Zero“: Denn ich bin jetzt ein „Blogboy“PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.Die Toilette als Think-Tank: Wie ich herausfand, das Poetry Slams Rock-Konzerte sind. Oder Top Gun.

Das Negerköniginnenreich und Poetry Slam als Nebenstraße des GlĂŒcks

Dann wollen wir mal wieder: Meine Slam-Saison beginnt.

Kultbag vs. Urbantool Slotbar

Jeder sollte Conor Oberst hören mĂŒssen

Der Soundtrack des Herbstes: Sei mein Spiegel, mein Schwert, mein Schild.

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

Folgen Sie der Umleitung

Der Weltmeister im Poetry Slam: Danny Sherrard

Seit Anbeginn aller Tage

Was man nicht machen sollte: „Jetzt kaufen“ drĂŒcken ohne nachzudenken

Should I stay? Or should I go?

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in EichstÀtt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

Medienkonsum, Poetry, Buchse runter, Links, Die Anderen, Slam, Fotos, Bilder, ..., Internet, FrĂŒher, Illustration, Arminia Bielefeld, Apple Macintosh, Comic, Über dies, EntrĂŒmpeln, Filme, Design, Software, Sarah, Ausbildung, Hardware, Slam 2007, Musik, Mein neues Heim, Linktipp der Woche, Princes in Exile, Ich habe eine Frage, GTD, Kunst, Slam 2008, Hipster PDA, Bielefeld, Gewusst wie ..., Sophia, Sparrenblog, Englisch, Deleted Scene, Fußball, Computer, Scrivener, Rezepte ...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.