Premierenfeier zu Mischael-Sarim Vérollets Debüt-Roman „Lass uns doch Feinde sein“

Am 10. November feierte Mischael-Sarim Vérollet die Premiere seines Debüt-Romans „Lass uns doch Feinde sein“ in Bielefelds neuestem Laden „Plan B“. Mehr als 100 Gäste kamen, um zu hören, wie der Autor selbst, Marc-Oliver Schuster, Micha-El Goehre und ich Passagen daraus vorlasen - den Widrigkeiten der Technik trotzdend.

Schön war es. Karsten Strack, Mischas Verleger, konnte am Büchertisch mehr als 60 Stück verkaufen, Mischa hat sicherlich vom vielen signieren eine Sehnenscheidenentzündung davon getragen und die Luft im „Plan B“ als solche zu bezeichnen, ist als ob man Oliver Welke Comedian nennt: Das geht, aber es ist trotzdem unerträglich.

Ich werde nun erst einmal das Buch lesen und dann zum Buch selbst in den kommenden Tagen etwas schreiben. Bis dahin gibt es hier ein paar Fotos von der Feier.

Dieser Eintrag ist vom 11.11.2007 und gehört zu: ...
0 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

Features:

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in Eichstätt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.