<< Huch. WATCHMEN-Verfilmung gefunden.
Hallo Oma! Hallo Opa! >>

Dante Alighieri zum Zustand von Arminia Bielefeld

Ich habe mal ein Bild gemalt, mit Anfang 20, da war ich unglücklich verliebt und drauf war ein weinender Narr, der sich eine lachende Maske abnahm und drunter stand ein Zitat von Dante Alighieri:

„Es gibt kein größeres Leid, als sich inmitten des Elends an glückliche Zeiten zu erinnern.“ Dante Alighiere

Daran musste ich eben denken.

Denn nun stecken „wir“ in diesem Elend und ich nippe Coca aus meinem Becher aus der Saison 2004/2005 und sehe drauf, wie sich Patrick Owomoyela und Fatmir Vata über ein Tor freuen und wünschte, in dem Becher wäre Salzsäure und keine Cola.

Alles wird noch schlimmer, wenn man sich diesen Beitrag auf der Sportschau-Website ansieht, und dann kommt Saftig: Wenn ein Sportdirektor so aus der Wäsche schaut und auch nicht mehr weiter weiß (was er vorher jedoch auch schon nicht wusste, aber da wusste er das als einziger noch nicht), dann wird es Zeit zu gehen. Nicht für mich, sondern für ihn.

Weil, vielleicht gibt es keine größere Freude, als sich inmitten des Jubels an elendige Zeiten zu erinnern. Irgendwann. An eine Zeit, als unser Trainer Frontzeck hieß und wir einen Sportdirektor hatten, dessen Name nach Zoten rief, die man sich doch nicht traute. Vielleicht am kommenden Samstag, Herr Vorstand? Danke. Das wäre toll!

Bis dahin mache ich mir Mut damit, dass es mir immer wieder gestattet ist, bei Events von Arminia zu fotografieren. So auch bei diesem Spiel. Einmal die Honorierung von Fanclubs vorm Kick und anschließend, als alles so doof war, das Fanfest mit Thomas Milse und Artur Wichniarek.

Gespräche vor dem Spiel

Freude vor dem Spiel

Roland Kentsch und Christian Venghaus

Artur Wichniarek

Artur Wichniarek

Krombacher Fanfest mit Thomas Milse im Interview mit Artur Wichniarek

Artur auf dem Weg zurück

Nach dem Spiel ist ...

Dieser Eintrag ist vom 24.02.2008 und gehört zu: Arminia Bielefeld, Medienkonsum ...
0 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

0
Und? Deine Meinung? Schreib einen Kommentar!

Features:

„Ground Zero“ auf „Mental Ground Zero“: Denn ich bin jetzt ein „Blogboy“PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.Die Toilette als Think-Tank: Wie ich herausfand, das Poetry Slams Rock-Konzerte sind. Oder Top Gun.

Das Negerköniginnenreich und Poetry Slam als Nebenstraße des GlĂŒcks

Dann wollen wir mal wieder: Meine Slam-Saison beginnt.

Kultbag vs. Urbantool Slotbar

Jeder sollte Conor Oberst hören mĂŒssen

Noch mehr Comic-Reviews ...

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

Folgen Sie der Umleitung

Der Weltmeister im Poetry Slam: Danny Sherrard

Was man nicht machen sollte: „Jetzt kaufen“ drĂŒcken ohne nachzudenken

Der Soundtrack des Herbstes: Sei mein Spiegel, mein Schwert, mein Schild.

Should I stay? Or should I go?

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in EichstÀtt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

Medienkonsum, Poetry, Buchse runter, Links, Die Anderen, Slam, Fotos, Bilder, ..., Internet, FrĂŒher, Illustration, Arminia Bielefeld, Apple Macintosh, Comic, Über dies, EntrĂŒmpeln, Filme, Design, Software, Sarah, Ausbildung, Hardware, Slam 2007, Musik, Mein neues Heim, Linktipp der Woche, Princes in Exile, Ich habe eine Frage, GTD, Kunst, Slam 2008, Hipster PDA, Bielefeld, Gewusst wie ..., Sophia, Sparrenblog, Englisch, Deleted Scene, Fußball, Computer, Scrivener, Rezepte ...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.