<< No more „Hatschi“ hoffe ich.
Gulasch „Bernhardine Hackenbroich“ >>

Auf dem Niederwall nachts um halb zwei ... Freude, ĂŒberall in Bielefeld an diesem Wochenende.

Scheiße, ich bin echt zu müde, irgendetwas vernünftiges, sprich: langes, zu bloggen. Zum Beispiel darüber, weshalb ich so müde bin.

Das liegt wohl daran, dass die Luft beim 2. Bielefelder Blog-Stammtisch so mies war, dass man sich die schön trinken musste. Das haben Sven und ich getan und uns dabei toll mit ben, Michael und Rouven ausgetauscht. Auch mit anderen, aber nicht so lang. Deshalb werden die nicht besonders gefeatured. Mein knappes Fazit: Ein Blogger-Stammtisch ist eine klasse Institution und ich möchte an dieser Stelle dem Brohm offiziell für die Initiierung dieser Institution danken. Danke, Sacha! Wer mehr darübererfahren möchte, kann das in all den Blogs der Blogger, die auch da waren. Gesammelt hat das der Sacha in seinem Blog im Artikel „Das war der Bielefelder Bloggerstammtisch im April”.

Der nächste Stammtisch ist am 2. Mai in der Tangente zu Bielefeld.

Hinterher waren wir noch bei Vanessa zur WG-Party und ich musste wieder daran denken, wie absurd WG-Parties im Prinzip sind: Man trinkt selbstmitgebrachtes Bier in Zimmern von wildfremden Menschen, denen man das Bett mit Chips vollkrümelt und die ganze Bude vollquarzt. Nebenbei kippt einer den Aschenbecher um und ein anderer löscht den Brand mit dem Bier des Nachbarn, weil er seins ja selbst bezahlt hat. Gut, dass letztere ist gestern nicht passiert, aber es hätte passieren können, weil WG-Parties nunmal so sind. Seltsame Erfindung. Die kann nicht von Brohm sein. War aber dennoch schön. Vor allem, weil sich soviel gefreut haben, mich zu sehen. Das ist toll, wenn sich Leute freuen über einen. Bin dann aber gegen 1 Uhr abgehauen. Hatte Sarah ja versprochen, mit ihr Eisessen zu gehen heute. Hat sie sich gefreut, dass das geklappt hat.

Gefreut haben wir (Sven, Mischa, eine junge Dame, deren Name ich vergessen habe und ich) uns dann eben gemeinsam gegen 17 Uhr 20 noch über den Griechen Leonidas, der den Ball ins Karlsruher Tor geäumelt hat. Danke dafür. Wäre mir nicht so schlecht, würde ich aus purer Dankbarkeit eine Flasche Ouzo auf Ex trinken.

Der Typ rechts im Bild freut sich auch. Das sieht man an seinem hochgestrecktem Daumen. Er freute sich so sehr, dass er die ganze Zeit in mein Objektiv gegrinst hat, während ich versucht habe, Leonidas zu fotografieren (links neben seinem Kopf), der wiederum versucht hat, mit Müz die Humba anzustimmen. Und weil er mir das Bild versaut hat, ist der Typ jetzt in meinem Blog.

So, jetzt freue ich mich noch ein letztes Mal für heute. Und zwar auf unser Sofa.

Dieser Eintrag ist vom 05.04.2008 und gehört zu: Über dies, Arminia Bielefeld, Die Anderen, Bielefeld ...
1 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?
Rouven schreibt dazu am 06.04.2008
Du hast den Hinweis auf Sachas Beitrag oben versehentlich mit Deiner eigenen Domain verlinkt.

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

1
Und? Deine Meinung? Schreib einen Kommentar!

Features:

„Ground Zero“ auf „Mental Ground Zero“: Denn ich bin jetzt ein „Blogboy“PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.Die Toilette als Think-Tank: Wie ich herausfand, das Poetry Slams Rock-Konzerte sind. Oder Top Gun.

Das Negerköniginnenreich und Poetry Slam als Nebenstraße des GlĂŒcks

Dann wollen wir mal wieder: Meine Slam-Saison beginnt.

Kultbag vs. Urbantool Slotbar

Jeder sollte Conor Oberst hören mĂŒssen

Der Soundtrack des Herbstes: Sei mein Spiegel, mein Schwert, mein Schild.

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

Folgen Sie der Umleitung

Der Weltmeister im Poetry Slam: Danny Sherrard

Seit Anbeginn aller Tage

Was man nicht machen sollte: „Jetzt kaufen“ drĂŒcken ohne nachzudenken

Should I stay? Or should I go?

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in EichstÀtt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

Medienkonsum, Poetry, Buchse runter, Links, Die Anderen, Slam, Fotos, Bilder, ..., Internet, FrĂŒher, Illustration, Arminia Bielefeld, Apple Macintosh, Comic, Über dies, EntrĂŒmpeln, Filme, Design, Software, Sarah, Ausbildung, Hardware, Slam 2007, Musik, Mein neues Heim, Linktipp der Woche, Princes in Exile, Ich habe eine Frage, GTD, Kunst, Slam 2008, Hipster PDA, Bielefeld, Gewusst wie ..., Sophia, Sparrenblog, Englisch, Deleted Scene, Fußball, Computer, Scrivener, Rezepte ...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.